Fleischkonsum muss runter

Produktion von Fleisch schädigt die Umwelt und heizt die Erde weiter auf.  Jeder Deutsche verzehrt im Durchschnitt, also Kinder und Vegetarier eingerechnet, jährlich rund 60 Kilogramm Fleisch – das sind 165 Gramm pro Tag. Dafür werden in deutschen Schlachthöfen jährlich etwa 3,7 Millionen Rinder, 59 Millionen Schweine und rund 630 Millionen Hühner und Puten geschlachtet.

stops

So viel Fleisch kann sich die Menschheit nicht leisten. Fleisch ist billig ist wie noch nie, denn die Folgekosten werden in der Zukunft fällig.

http://www.greenpeace.de/themen/landwirtschaft

 

Klimaskeptiker

Antworten oder ignorieren?

Dass der Mensch durch die Emission von Treibhausgasen die Atmosphäre gefährlich erwärmt ist unter Klimawissenschaftlern Konsens. Punkt!

Treibhauseffekt_800px

Klimawissenschaftler diskutieren untereinander heftig, welche Phänomene welche Wirkung auf das Klima im Detail haben.  Aber alle sind sich einig: der Weg weiter so, führt in Katastrophen.

Klimaskeptiker?

  • Bezeichnen sich oft selber als “Experten”, sind aber keine Klimawissenschaftler
  • Wichtigtuer mit pseudowissenschaftliche Thesen
  • Egomanen, die mit einer “Antihaltung” beste Chance auf Medienpräsenz haben
  • Bezahlte PR-Akteure von Interessenverbänden

FocusForscherstreit

Klimaskeptikern antworten oder ignorieren?

Ignoriert man Klimaskeptiker, überlässt man ihnen die mediale Bühne. Lässt man sich auf Diskussionen mit ihnen ein, akzeptiert man sie als Gesprächspartner – obwohl sie oft mit pseudowissenschaftliche Thesen argumentieren, die schon seit Jahren widerlegt sind. Wo ist die Grenze zwischen ernst zu nehmenden Kritikern und notorischen Zweiflern?

UN-Klimakonferenz 2015 in Paris

Das Paris-Protokoll 2015 soll als Weltklimavertrag Ziele für alle 194 Mitgliedsstaaten der UN-Klimarahmenkonvention beinhalten und ab 2020 in Kraft treten. Beim bisher einzigen verbindlichen Instrument, dem Kyoto-Protokoll, machen nur noch wenige Staaten mit.

tippingpointEine informierte Öffentlichkeit soll Dampf machen. Lawinen fangen klein an. Wir brauchen einen politischen “Tipping Point”.